FAQ

FAQ

Die Antworten auf Eure wichtigsten Fragen.

Anmeldung:
1) Wie kann ich mich für einen oder mehrere Läufe des DLC anmelden?
Hierzu klickt bitte den entsprechenden Link auf der „Anmeldungsseite“.
Ein neues Fenster popt auf und alles weitere ist dort erklärt. Füllt bitte alle möglichen Felder aus. Je mehr Angaben ihr uns hier mitteilt, desto weniger muss bei der Papierabnahme vor Ort nachgetragen werden (siehe auch Punkt 13).

2.) Bis wann muss ich mich und mein Team anmelden?
14 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung ist der Nennungsschluss. Nennungen nach Nennungsschluss sind möglich, sofern noch Plätze vorhanden sind. Nachnennungen können je nach Veranstalter bis zu 100 EUR Aufpreis kosten (siehe jeweilige Veranstaltungsausschreibung).
Bei ausgebuchten Veranstaltungen haben Dauerstarter bis zum Nennungsschluss Vorrang vor Gaststartern.

3) Kann ich mir eine Startnummer für mein Team aussuchen?
Die Startnummer kann – sofern diese noch nicht vergeben ist – von Dir frei gewählt werden. Es sind alle Nummern zwischen 2 und 999 möglich. Allen Teams die im Vorjahr eine Dauernennung hatten, bzw. an allen oder fast an allen DLC Läufen teilgenommen haben, wird ein 14 tägiges Vorrecht auf die gleiche Startnummer für das Folgejahr eingeräumt. Die zwei Wochen beginnen ab Öffnung der Anmeldung. Die #1 ist für den DLC-Endurance Sieger des Vorjahres reserviert.

4) Kann ich eine Startnummer für alle Rennen aussuchen?
Die Startnummer wird Deinem Team bei der Reservierung für die ganze Saison und alle Rennen zugeteilt.

5) Wann erhalte ich eine Bestätigung?
Direkt nach der verbindlichen Anmeldung erhältst du eine automatisierte Anmeldebestätigung. Ca. 14 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung senden wir euch eine weitere Mail mit der Nennbestätigung und den Infos rund um  das jeweilige Event.

Lizenz:
6) Brauche ich eine Lizenz um im DLC starten zu können?
Ja, alle Fahrer eines Teams benötigen eine DMSB A, B, C- Lizenz oder eine FIM(E)-Meisterschaftslizenz. Alternativ kann im Vorfeld oder vor Ort eine DMSB-Racecard mit eigener Hardware über die kostenfreie DMSB App bezogen werden.
Weiter Infos findet ihr in der DMSB-Lizenzübersicht Motorradsport 2019

7) Woher bekomme ich eine Lizenz?
Die Lizenzen können hier direkt beim DMSB beantragt werden.

8) Wie wird in der Meisterschaft des DLC gewertet?
Die Langstreckenmeisterschaft des DLC wurde als einzige offizielle deutsche Langstreckenmeisterschaft mit Prädikat bestätigt.
Um diese deutsche Langstrecken-Cup-Meisterschaft fahren alle eingeschriebenen Teams der beiden Klassen „Moto 1000“ und „Moto 600“, deren Fahrer alle eine DMSB A, B- Lizenz oder eine FIM(E)-Meisterschaftslizenz besitzen.
Teams mit Fahrern einer C-Lizenz, V-Lizenz oder/und einer DMSB Racecard sind nicht punkteberechtigt und werden als Gaststarter ohne Punkte aufgeführt. Die Meisterschaftswertung erfolgt automatisch ohne weitere Anmeldung.
2019 wird im DLC außerdem der Titel des „Deutschen Meisters“ an die Sieger der Klasse „Endurance“ vergeben. In dieser Klasse werden die Teams gewertet, bei denen alle Fahrer im Besitz einer A-Lizenz sind.
Alle Teams die in der Endurance Klasse starten, aber nicht in der DM Wertung fahren, werden in einer DLC internen Wertung geführt. Hier wird das Siegerteam bei den jeweiligen Rennen geehrt und diese interne Wertung wird auch bei der Jahressiegerehrung bedacht.

Boxen: 9.)
Kann ich eine Box reservieren?
Für jedes Team ist ein Platz in einer gemeinschaftlichen Box eingeplant.
Die Anzahl der Teams pro Box, sowie die Kosten für den Boxenplatz variieren anhand der örtlichen Gegebenheiten. Der Boxenplatz wird teilweise vor Ort bezahlt (mit Ausnahme 1000 Km Hockenheim, dort inkludiert in den Nenngebühren). Solltet ihr Sonderwünsche zu eurer Boxenplatzvergabe, oder Fragen diesbezüglich haben, kontaktiert bitte die jeweiligen Ansprechpartner über die unter „Events“ aufgeführten Mailadressen.

Kosten:
10) Kostet die Einschreibung zur Meisterschaft extra?

Nein, lediglich die Rennen des DLC haben eine Startgebühr. Eine Nenngebühr für die Meisterschaft gibt es nicht.

11) Wie hoch sind die Kosten für die jeweiligen Rennen?
Die Nenngebühren sind abhängig von den Strecken und den anstehenden Distanzen. Die jeweiligen Preise sind auf unserer Anmeldungsseite aufgeführt. Die Nenngebühren gelten pro Team. In den Nenngebühren enthalten sind die jeweiligen Rennen und ein Zeittraining von 45 Minuten für das gesamte Team.

Trainingsmöglichkeit:
12) Gibt es neben den Qualifiyings und Rennen auch noch weitere Trainingszeit?
Bei einigen Veranstaltungen gibt es vor dem DLC Renntag auch noch freie Trainingszeiten. Die Buchung und Bezahlung der freien Trainings erfolgt direkt über den jeweiligen Veranstalter. Diese jeweiligen Veranstalter haben wir auf unserer Seite  „Events“ verlinkt.

Vor Ort
13) Wie funktioniert die Papierabnahme?
Alle Fahrer eines Teams müssen sich im Rennbüro einfinden und das Nennformular vor Ort unterschreiben. Dafür ist auch die Vorlage eurer Lizenz notwendig. Dort erhaltet Ihr auch Euren Transponder und das Datenblatt für die technische Abnahme.

14) Wie funktioniert die technische Abnahme?
Mit dem Datenblatt für die technische Abnahme, welches ihr im Nennbüro erhalten habt, geht es zur technischen Abnahme. Dort werden alle eingesetzten Motorräder, sowie alle einzusetzenden Fahrerhelme – dem Reglement entsprechende überprüft. Die Technik– und Wettbewerbsbestimmungen sind nach Freigabe und Veröffentlichung durch den DMSB zum Download hinterlegt. Weitere technische Infos findet ihr auch in unserem Technischer-Leitfaden

15) Und die Fahrerbesprechung?
Die Fahrerbesprechung findet vor dem Rennen statt. Sie ist Pflicht für alle Fahrer. Dort werden auch Details besprochen. Wenn Du noch Fragen zum Rennablauf hast, kannst Du sie dort direkt stellen.

Team
16) Wie viele Fahrer darf ein Team haben?
In den Klassen „Moto 1000“ und „Moto 600“ sind bis zu drei Fahrer mit je einem Motorrad je Rennen zugelassen. In der Klasse „Endurance“ sind bis zu drei Fahrer mit gesamt einem Motorrad je Rennen zugelassen. In allen Klassen müssen mindestens 2 Fahrer genannt sein.

17) Wonach richtet sich die Teamklassifizierung bei verschiedenen Motorrädern?
Hierbei wird das hubraumstärkste Motorrad betrachtet und das Team entsprechend den Wettbewerbsbestimmungen in die Klasse „Moto 1000“ und „Moto 600“ eingestuft. Die ehemalige Klasse „Moto 750“ wird in die „Moto 1000“ integriert.

18) Dürfen die Fahrer im Team zwischen den Rennen verändert werden?
Während des Rennens selbst sind maximal drei Fahrer zugelassen. Über die Saison dürfen in jedem Team maximal fünf verschiedene Fahrer genannt sein. Ein Fahrer kann im Laufe der Saison auch in verschiedenen Teams fahren. Die Wertung erfolgt immer je Team und nicht je Fahrer

Ihr habt weitere Fragen? Dann schreibt uns gerne kurz per Mail an.